Erste Erfolge der fleißigen Gärtner

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 10. Juni 2020

Foto 5Hallo, liebe Schulgartenfreunde!

Nach den für alle Gärtner so beachtenswerten „Eisheiligen“ fand nun unsere zweite Pflanzung in diesem Ackerjahr statt. Wir konnten jetzt  die kälteempfindlichen Tomaten, Gurken, Zucchini und den Zuckermais pflanzen. In die Hochbeete legten wir verschiedene Sorten von Bohnensamen. Nun hoffen wir, dass alles so gut gedeiht wie nach der ersten Pflanzung. Alles steht ganz prima in den Reihen und bisher sind keine großen Verluste zu verzeichnen. Foto 8Das liegt wohl auch an unserer kleinen Vogelscheuche. Sie erfüllt ihren Zweck, denn die Blätter des Salates oder der roten Beete sind noch alle dran. Nur eine zutrauliche Amsel läuft regelmäßig über den Acker. Das darf sie auch, denn Blattläuse, Foto 4Raupen und Schnecken gehören zu ihrer Lieblingsspeise. Aber jetzt muss alles erst einmal wachsen und das bedeutet:  regelmäßig gießen, Boden lockern, Unkraut entfernen und mulchen. Da haben wir viel Arbeit vor uns! Doch ab August wird eine reiche Ernte alle erfreuen!

Grüne Grüße,

eure Frau Tempelhahn

  Foto 7

Hallo, liebe Schulgartenfreunde und die, die es werden wollen!!

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 03. Juni 2020

In6f1a830b f134 43a7 a9e6 2d29c5e0b4a7 diesem Jahr haben wir unseren neuen Schulgarten eingerichtet. Nachdem wir im letzten Jahr mit den Hochbeeten vor dem Schulgebäude starten konnten, haben wir nun eine große Ackerfläche an der Südseite der Schule neu angelegt.

Hier sei an dieser Stelle noch einmal den vielen fleißigen Helfern gedankt, die bei dieser Schwerstarbeit ihre Muskelkraft eingesetzt haben!!

Besonderer Dank gilt unserem Hausmeister Herrn Heyer und seinem starken Team!! Vielen Dank auch an Herrn Scheinost, Herrn Gwodz, Herrn Heldt und Frau Stäblein, die alle mit ganzer Kraft dazu beitrugen, dass der neue Schulgarten entstehen konnte.

Herr Heyer hatte bereits im Februar mit dem Beseitigen der Sträucher begonnen, sie fanden als Unterboden oder Umrandung eine neue Funktion. Ganze 4 große Container Erde mussten danach über der Fläche verteilt werden. Die Männer haben hier wirklich unzählige Schubkarren Erde gefahren. Auch einige Schüler haben dabei geholfen und ihre Kräfte gern für den neuen Schulgarten eingesetzt.   

Am 23. April konnten wir planmäßig auf der neuen Fläche das erste Gemüse pflanzen. Leider ohne die Kinder aus dem Neigungsband Schulgarten. Aber die Mitglieder von der Ackerdemia haben die Arbeit für die Kinder gern übernommen, in der Hoffnung, dass die Kinder bald wieder selbst Hand anlegen dürfen.    

6f1a830b f134 43a7 a9e6 2d29c5e0b4a7Jetzt wachsen auf dem Acker Kohlrabi, Palmkohl, Rote Beete, Mangold und verschiedene Salatsorten. Auch Kartoffeln wurden in die Erde gelegt. Ab Mitte Mai erfolgt die zweite Pflanzung mit dem wärmeliebenden Gemüse.

Vielleicht können schon zu dieser Zeit auch wieder ein paar Kinder dabei sein. Das wäre schön! 

Auf den Fotos könnt ihr die neu angelegten und frisch bepflanzten Beete sehen. 

Viele Grüße, 

Ute Tempelhahn


 

Start für unseren Schulgarten

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 10. November 2019

Im Rahmen eines Projekttages haben die Schülerinnen der Garten AG und einer vierten Klasse unter Leitung von Mitarbeiterinnen der BayWa-Stiftung einen Schulgarten angelegt. Vier Hochbeete wurden zusammengebaut und bepflanzt, die Stiftung spendete Baumaterial, Pflanzen, Erde und Samen. „Uns ist wichtig, dass der Schulgarten in den Unterricht einbezogen wird“, sagte Cornelia Ast, die das Projekt koordiniert. Dieses Projekt bildet den Anfang für den Aufbau unseres Schulgartens im Eingangsbereich unserer Schule. Neben dem Arbeiten im Freien und dem Erwerb von Kenntnissen sollen die Kinder im Rahmen des Schulgartenprojektes mehr über nachhaltigen Anbau und gesunde Ernährung lernen.